Stadtansicht vom Berg während des Sonnenuntergangs

Unser Auftrag

Mit dem Jena Convention Bureau verfügt Jena über eine Allianz, die eine zielgerichtete Vermarktung der Lichtstadt als Kongress- und Tagungsstandort umsetzt und diese als attraktive MICE-Destination publik macht.

Warum wir tun, was wir tun

Als städtisches Unternehmen erfüllt JenaKultur ein breites Aufgabengebiet. Die Bandbreite reicht u.a. von der Bereitstellung von vielfältigen Kultur-/Bildungsangeboten, der Planung von Tourismus- und Stadtmarketing bis hin zur Veranstaltungsorganisation sowie der Vermietung und dem Betrieb von Veranstaltungslocations. Diese Bündelung von Kompetenzen im Bereich Meetings, Incentives, Conferences and Events (MICE) war ausschlaggebend dafür, dass auch das Jena Convention Bureau hier angesiedelt ist.

Die MICE-Branche stellt einen wichtigen Impulsgeber für jede Wissenschaftsstadt dar. Tagungen und Kongresse sorgen für Wissenstransfer, treiben Innovationen voran und sind letztlich auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Immerhin werden in Deutschland durch MICE-Themen jährlich 53 Milliarden Euro Umsatz generiert.

Für uns ist jeder Tagungsgast außerdem ein wichtiger Multiplikator für unsere Stadt. Durch seinen Besuch lernt er Jena und sein Fachgebiet vor Ort kennen.

Und begeisterte Gäste kehren vielleicht als neue Mitarbeiter der Unternehmen, Hochschulen und Institute in die Lichtstadt zurück.

Was wir tun

Der Auftrag des Jena Convention Bureau ist es, die Lichtstadt Jena für nationale und internationale Kunden noch attraktiver zu machen. Jena als Destination für Kongresse, Tagungen und Veranstaltungen aller Art. Dafür wollen wir die individuellen Stärken unser städtischen Allianzpartner aufzeigen und diese gezielt vermarkten. Dabei agiert das Jena Convention Bureau als Schnittstelle zwischen Jenas Kompetenzbranchen und Veranstaltern. Als neutraler Ansprechpartner für Veranstaltungsplaner vermitteln wir gezielt individuell passende Branchenpartner. Auch helfen wir bei der Unterstützung von Kongressbewerbungen und Bid Book Erstellung. Das Monitoring des Marktes sowie eine umfangreiche Recherche vorhandener Kundenpotenziale ist Teil der Arbeit. Auch die Mitarbeit in Branchenverbänden, wie dem German Convention Bureau (GCB) und dem EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.) stärken das Profil der Stadt Jena als Tagungsdestination.

Was wir für die Zukunft tun

Um in Jena die dafür nötige Infrastruktur zu schaffen, wird bis 2023 das Volkshaus Jena zum Tagungs- und Kongresszentrum ausgebaut. Das Saalgebäude wurde bereits jetzt für die neusten technischen Anforderungen fit gemacht und erhielt eine optische Überarbeitung.

Vorrangiges Ziel des Jena Convention Bureau ist es, Jena für regionale und überregionale Kunden sichtbar zu machen, diese auf ihrer Kundenreise zu begleiten und die Lichtstadt als wichtigen MICE-Standort zu profilieren.

Mit wem wir das tun

Zahlreiche internationale Veranstaltungsorganisatoren nutzen inzwischen die regionalen Branchenkompetenzen und wählen ihren Tagungsort nicht nur nach reinen Bedarfsfaktoren wie Erreichbarkeit, Tagungs- und Hotelkapazität etc. aus. Sie stellen vor allem den fachlichen Bezug in den Mittelpunkt und greifen auf das lokale Potenzial am Veranstaltungsort zu. Sei es durch Gastauftritte örtlicher Experten, Präsentationen ortsansässiger Unternehmen mit Fachbezug oder die Einbindung von Werksbesichtigungen und Besuchen von Forschungseinrichtungen in das Rahmenprogramm. Im Fokus stehen dabei stets der interaktive Wissenstransfer und der intensive Austausch mit Praxisbezug.

Das mannigfache Fachpotential welches Jena hier zu bieten hat, macht die eher kleine Location zu einem klaren Hidden Champion mit weltweitem Ruf. Das Jena Convention Bureau wird dabei kompetent durch starke Partner auf dem Gebiet der Veranstaltungs- und Tagungsorganisation unterstützt.