Henry van de velde baute das Denkmal für Ernst Abbe © JenaKultur, Foto: Martin Heinrich
© JenaKultur, Foto: Martin Heinrich

Henry van de Velde & die Bauhauskünstler in Jena

Auf den Spuren der Moderne

Dieser Spaziergang durch die Stadt spannt den Bogen von Henry van de Veldes Jugendstil bis zum Bauhaus mit den Gropius-Villen Zuckerkandl und Auerbach.

Bereits 1911 schuf Henry van de Velde mit dem Denkmal für Ernst Abbe ein Kunstwerk europäischen Ranges. Als kreatives Multitalent prägte er Jugendstil, Art déco und die frühe Moderne wesentlich mit. Der Jenaer Kunstverein galt als offenes Forum für die Moderne und so entwickelte sich eine enge Verbindung zwischen den Künstlern des Bauhauses, der Universität und der Industrie in Jena. Tauchen Sie ein in diese spannende Zeit künstlerischer und sozialer Umbrüche!

Für Ihre Anfrage steht Ihnen das Jena Convention Bureau selbstverständlich gern zur Verfügung.

 

 

Cookie Notice

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Sie entscheiden, welche Sie zulassen möchten. Je nach Einstellung stehen Ihnen aber womöglich nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung. Datenschutzhinweise  & Impressum.